Intaurus wird Light Industrial Portfolio mittelfristig verdoppeln

Home » News » News » Intaurus wird Light Industrial Portfolio mittelfristig verdoppeln
11.01.2019

Fürstenfeldbruck und Ingolstadt: An diesen zwei Standorten in Bayern hat der Investor intaurus vor kurzem neue Objekte erworben. Um insgesamt 10.500 Quadratmeter Mietfläche und 25.400 Quadratmeter Grundstücksfläche baut intaurus damit sein Light Industrial Portfolio aus. „Diese Asset-Klasse hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr interessanten Bereich entwickelt. Gleichzeitig glänzt sie durch gute bis sehr gute Lagen in gewachsenen Gewerbegebieten, ÖPNV-Anschluss und weitere Infrastruktur wie beispielsweise Einkaufsmöglichkeiten“, erklärt Hans-Wolfgang Niedermair, Gründer und Geschäftsführer von intaurus. „Wir haben vor, das Portfolio in diesem Bereich mittelfristig zu verdoppeln“, so Hans-Wolfgang Niedermair zu seinen Plänen. „Hierbei liegt unser Focus auf Gewerbeliegenschaften ab 5.000 Quadratmeter Grundstücksfläche in industriellen Ballungszentren Süddeutschlands.“ Von besonderem Interesse sind für den Investor und Projektentwickler Objekte mit Leerstand oder Instandhaltungsrückstau.

Mit den beiden neuen Objekten im Einzugsgebiet von München besteht das Light Industrial Portfolio von intaurus aus Immobilien mit einer Gesamtgrundstücksfläche von 187.000 Quadratmetern und einer Gesamtmietfläche von 129.000 Quadratmetern. Insgesamt 60 Mieter nutzen die intaurus-Flächen in dieser Asset-Klasse. Die Mieterstruktur ist dabei stark diversifiziert. „Das vermindert unser unternehmerisches Risiko“, erläutert Hans-Wolfgang Niedermair. Das Property- und Assetmanagement der Immobilien wird dabei von intaurus selbst betrieben, um eine enge Kundenbindung aufzubauen.


zurück