Weihnachtsfeier auf der Baustelle  

Home » News » News » Weihnachtsfeier auf der Baustelle  
04.12.2019

65 Baubeteiligte und intaurus-Mitarbeiter feiern Halbzeit des neuen Büros

Am 4. Dezember begingen die intaurus-Mitarbeiter ihre erste Weihnachtsfeier im neuen Büro: Wenn auch noch Fenster, Türen, Schreibtische und Computer in der Kopernikusstraße in Dachau fehlen. Gemeinsam mit 65 Baubeteiligten der verschiedenen Gewerke feierte die künftige Belegschaft „Halbzeit“ am Bau.

Anlässlich des fertigen Rohbaus füllten Klaus Dammann, Architekt und Projektleiter intaurus und Mathias Knorre, Projektleiter des Generalunternehmens Goldbeck gemeinsam mit den Anwesenden u.a. Münzen und eine Tageszeitung in eine Zeitkapsel ein. Im Anschluss erhielt die Kapsel einen würdigen Platz im Fundament des künftigen Bürogebäudes – sie soll die Langlebigkeit des Gebäudes untermauern. „Mit dem Fest wollen wir uns bei allen am Bau Beteiligten für ihren großen Einsatz bedanken. Sie sorgen dafür, dass intaurus bald eine neue, komfortable Heimat hat“, erklärt Hans-Wolfgang Niedermair, Gründer und Geschäftsführer von intaurus.

Probe-Ausblick aus dem Rohbau

Während des Rundgangs durch den Rohbau konnte jeder intaurus-Mitarbeiter zum ersten Mal die zukünftige Aussicht bewundern und ein Gefühl für die neue Bürodimension bekommen. Denn die neue intaurus-Fläche wird mehr als doppelt so groß sein wie das derzeitige Büro in der Rudolf-Diesel-Straße. Das dreistöckige Gebäude hat eine Nutzfläche von 1.500 Quadratmetern, die auf einer Grundstücksfläche von 2.588 Quadratmetern stehen. „Wir haben von Anfang an einen weiteren Mieter mit eingeplant“, so Niedermair abschließend.

 

 


zurück