20.10.2021 | intaurus sichert sich 105.700 qm großes Filet-Grundstück am Leipziger Flughafen



intaurus realisiert 55.000 qm Trophy Logistikimmobilie für Mytheresa


In einer Off-Market-Transaktion hat sich die intaurus Unternehmensgruppe ein 105.700 qm großes Grundstück am Flughafen Leipzig/Halle gesichert. Es handelt sich um ein Filetstück, das direkt an den Sicherheitsbereich des Flughafens neben der Start- und Landebahn angrenzt. Anfang 2022 wird intaurus für den langjährigen Kunden Mytheresa, die führende Plattform für Luxusmode, einen ca. 55.000 qm Nutzfläche umfassenden, modernen Logistikneubau errichten.


Der Baubeginn des Greenfield-Solitärs mit fünf Einheiten ist für das Frühjahr 2022 geplant und die Fertigstellung für 2023. Die drittverwendungsfähige Logistikimmobilie bietet dem Nutzer ca. 48.400 qm Logistik-, Lager- und Mezzanine-Flächen sowie ca. 6.000 qm hochwertig ausgestattete Büro- und Sozialflächen und Vorrichtungen für die E-Mobilität.


Intaurus strebt bei der Errichtung des Neubaus eine Zertifizierung nach DGNB Gold an und orientiert sich an Standards für Well Being, d.h. für ein harmonisches und gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld inklusive Kantine, Fußbodenheizung in allen Hallen- und Büroflächen, großzügiger Dachterrasse sowie gestalteter Sitzecken in den Außenbereichen. Die ersten rund 500 Mitarbeiter werden ab Mitte 2023 ihre Tätigkeit am Standort aufnehmen. Insgesamt sollen am Standort bis zum Jahr 2030 mehr als 1.000 Arbeitsplätze geschaffen werden.


„Bei dem neuen Prime-Immobilienprojekt am Flughafen Leipzig handelt es sich um die bisher größte Einzelentwicklung in unserer Unternehmensgeschichte“, kommentiert Hans-Wolfgang Niedermair, Gründer und Gesellschafter der intaurus Unternehmensgruppe.


„Die Häuser intaurus und Mytheresa haben bereits 2012 erfolgreich zusammengearbeitet“, berichtet Oliver Raigel, Geschäftsführer der intaurus Unternehmensgruppe. „Um Mytheresa bei dem Wachstum zu begleiten, haben wir neben dem Heimatmarkt München deutschlandweit die besten Standorte gesichtet und aufbereitet. Eine zentrale Anforderung seitens Mytheresa war die Nähe zu einem international operierenden Cargo Flughafen. Somit hat sich das Grundstück direkt am Flughafen Leipzig am meisten empfohlen“, so Oliver Raigel weiter. „Wir haben sehr konstruktive Verhandlungen mit der Flughafen Leipzig/Halle GmbH geführt.


Die neue Niederlassung von Mytheresa befindet sich direkt neben Deutschlands größtem Air-Hub, dem DHL Drehkreuz Leipzig, das 150.000 Pakete pro Stunde in einer 46,6 Kilometer Sortieranlage bearbeitet. Zudem zeichnet sich der Standort durch eine optimale Anbindung an die Autobahn A9 sowie die Bundesstraße B6 aus sowie die fußläufig erreichbare ÖPNV-Verbindung der Linien S5 und S5X.


„Sebastian Dietzmann, COO von Mytheresa, sagt: „Wir freuen uns sehr, durch das neue Logistikzentrum direkt am Flughafen in Leipzig noch effizienter und schneller Kunden in aller Welt und hier in Deutschland bedienen zu können. Dies ist ein weiterer logischer Schritt, für das Wachstum und die Globalisierung von Mytheresa. Wir können bei gleichzeitig hohen Qualitätsstandards unser Servicelevel und die damit verbundene Kundenzufriedenheit noch weiter verbessern.“


Götz Ahmelmann, CEO der Mitteldeutschen Flughafen AG: „Wir haben mit Mytheresa erfolgreich ein weiteres innovatives und dynamisch wachsendes E-Commerce-Unternehmen bei uns am Flughafen angesiedelt. Das passt hervorragend zu unserer Strategie, führende Logistik-Region in Europa zu werden. Wir sind Herz und Motor dieser Region. Unser Standort ist vielfältig und er boomt. Wir setzen Wachstumsimpulse für ganz Mitteldeutschland.“